Empfindliche Geräte

Unser Team begleitet die Aufstellung erschütterungsempfindlicher Geräte in der Forschung (Mikroskopie) und der Produktion (Halbleiter, Nano).

Wir übernehmen die

  • Messung von Schwingungen zur Beurteilung von Aufstellorten
  • Prognose für die Aufstellung von empfindlichen Geräten
  • Beurteilung von Erschütterungseinwirkungen auf empfindliche Geräte (Vibration-Criteria bzw. VDI 2038)
  • Untersuchung von Maßnahmen, um die Einwirkungen am Aufstellort zu vermindern. Dies geschieht durch Verbesserungen der Gebäudestruktur sowie durch passive elastische Lagerung oder – State of the Art – durch aktive Elemente.

Forschung Beiersdorf AG
Neubau eines Forschungszentrums am Standort Hamburg: Schwingungstechnische Untersuchungen zur Aufstellung von hochauflösenden Forschungsgeräten; Einsatz von aktiven Elementen zur Schwingungsisolation.

GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH
Aufstellung von Elektronen-Raster-Mikroskopen.

eurofins AG
Neubau eines Laborgebäudes in Hamburg-Harburg im Einfluss einer Bundesstraße: Ermittlung der Erschütterungsempfindlichkeit mit künstlicher dynamischer Anregung, Bohrlochmessungen und Prognose zu Aufstellung und Betrieb hochauflösender erschütterungsempfindlicher Massenspektrometern; Flexor Grundstücksgesellschaft mbH Düsseldorf.

Universität Hamburg
Institut für Laserphysik, Neubau auf dem DESY-Gelände neben einer verkehrsreichen Straße sowie Institut für Angewandte Physik – Zentrum für Mikrostrukturforschung; Neubau und Umbau von Institutsgebäuden in der Jungiusstraße; FHH Behörde für Wissenschaft und Forschung Hochschulamt.

NXP/Philips Semiconductors
Erweiterung der Halbleiterfertigung, erschütterungsempfindliche Lithografiegeräte: aktive und passive Elemente zur Schwingungsisolation.